Was ist

EMDR

 

Eye Movement Desensitization and Reprocessing:
Augenbewegung, Desensibilisierung und Neubewertung/Wiederaufbereitung

Was macht EMDR eigentlich? Warum setzen Therapeuten EMDR gerne ein?

Ich erkläre EMDR gerne so:

Stell dir vor, du hast ein Bücher-Regal. Ein Buch fällt heraus und landet auf dem Boden. Beim Aufprall

fallen ein paar Seiten heraus und liegen lose neben dem Buch auf dem Boden.

Leider schaffst Du es einfach nicht, die Seiten wieder an der richtige Stelle einzusortieren und noch viel

schlimmer: Immer wenn du zum Regal läufst, stösst Du dir den Fuß am Buch - und das tut weh. Aus 

Gründen, die Du nicht erklären kannst, schaffst Du es einfach nicht, das Buch wieder ins Regal zu stellen, 

und schon gar nicht an die richtige Stelle zu seiner Sammlung.

Ungefähr so ist das mit schlimmen oder traumatischen Ereignissen.

Das Gehirn splittert die Ereignisse (das Buch) in viele Stücke (die Seiten des Buches) und legt sie an Stellen

im Gehirn ab, wo sie nicht richtig liegen.

Jedes Mal, wenn du an das Ereignis erinnert wirst (zum Regal gehst), geht es dir schlecht (du stösst den Fuss am Regal). Du bist traurig, betrübt, es macht Dir Herzschmerz, du musst weinen, bist deprimiert etc.

Bei manchen Menschen ist es sogar so schlimm, dass sie Panik-Attacken entwickeln, Schweißausbrüche bekommen, aggressiv werden, nicht mehr Auto fahren können etc.

Nun kommt EMDR:

Durch bilaterale Stimulation über Augenbewegungen, wird das Gehirn dazu angeregt, die zersplitterten 

Erinnerungsstücke, die an der falschen Stelle im Gehirn liegen, wieder neu einzusortieren. An die Stellen,

an die sie gehören. An die Stellen, an denen sie richtig sind und wo sie Dir keine Probleme bereiten.

Das ist in etwa so, als würdest du die einzelnen Seiten des Buches wieder an die richtigen Stellen im 

Buch legen und dann das ganze Buch aufheben, und an seinen Platz im Regal stellen.

Wenn Du das nächste Mal zum Regal läufst, dann siehst du das Buch an seinem Platz stehen. Es ist okay

dass es da ist - es gehört ja zu Dir. Du erinnerst Dich dran, dass es mal unten lag und kaputt war. Aber hey-

das ist okay. Das ist eine Erinnerung die zu Dir gehört.

Und so versucht EMDR Dir zu helfen. Schlimme Ereignisse dürfen zu Erinnerungen werden, die da sind - 

die zur dir gehören. Aber die Dich nicht mehr in dem Ausmaß quälen, wie das vor der Behandlung der 

Fall war.

EMDR ist kein Wundermittel und keine Wunderheilung. Aber es ist ein durchaus starkes therapeutisches

Werkzeug, das überzeugende Wirkungen erzielen kann.

EMDR ist wissenschaftlich belegt und erforscht.

Heute wird diese wundervolle Methode nicht mehr nur für schlimme Erinnerungen genutzt. Wir wissen, 

dass sie viel mehr kann.

 

Ich bin zertifizierte EMDR Therapeutin.

 

In meiner Praxis setze ich die EMDR Therapie für folgende Bereiche ein:

  • Traumata

  • Ängste

  • Panik 

  • Schmerzen

  • Glaubenssätze

  • Allergien

  • Ressourcen-Aktivierung & Stärkung

  • Suchtbehandlung

  • Stressbehandlung

Geschichte von EMDR:

Diese wundervolle Methode wurde 1987 von der Amerikanerin Francine Shapiro zur Behandlung von traumatischen Erfahrungen entwickelt.

Von Herzen,

Liuta Dienst 

Auge
IMG_7467.heic
IMG_7468.heic